Archiv der Kategorie: SPA

Cold-Sauna – Eine gute Erfindung für den Körper

Die ursprünglich aus Finnland stammende Sauna hat auch in Deutschland eine lange Tradition. Während vereinzelte Badstuben bereits aus dem Mittelalter überliefert sind, stammt der erste Saunapark ebenfalls schon aus dem Jahr 1924. 30 Millionen Bundesbürger gehen regelmäßig in die Sauna und jeder von ihnen hat bereits von Hamam, Infrarotkabine und Dampfbad gehört. Viele dieser Einrichtungen finden sich heutzutage bereits in den Spa Bereichen von Hotels wieder, um den Komfort der Gäste nochmals zu erhöhen. Doch wenn es um das Thema Cold-Sauna geht, müssen häufig sogar hartgesottene Saunagänger passen.
Die Cold-Sauna, oder auch Kältekammer, ist ein eher neueres Produkt im Gesundheitssegment. Das Unternehmen Zimmer Medizinsysteme hat nach vierzig Jahren Erfahrung in der Medizintechnik den icelab auf den Markt gebracht. Liebhaber von Spa Einrichtungen können in dieser Kabine eine Lufttemperatur von minus 110 Grad Celcius (-110 °C) erwarten. Genau wie in der ursprünglichen Sauna erfahren Benutzer der Kältekammer gesundheitliche Förderung durch die Luftumgebung. Dabei werden insbesondere drei Vorteile genannt:

Schmerzlinderung
Der Gang durch die Cold-Sauna führt zu einer sofortigen Schmerzbefreiung. Da diese über Stunden anhalten kann, ist bei zweifacher Nutzung täglich eine optimale Schmerzbehandlung möglich. Das Schmerzgedächtnis wird durch die Kälte gelöscht und zentrale Schmerzsensoren desensibilisiert. Dazu wird der Arzneimittelverbrauch gesenkt und die Lebensqualität deutlich verbessert. Insbesondere Patienten von traumatischen Ereignissen, rheumatischen Erkrankungen und Neurodermitis sei zum icelab geraten.

Leistungsförderung
Wer Leistungssport betreibt, sollte im Spa die Cold-Sauna aufsuchen. Nach einer anstrengenden Einheit kann der Sportler seinen Körper im icelab ideal regenerieren, da durch die Kälte die Herzschlagfrequenz gesenkt werden kann. Die Kälte hilft dem Sportler auch während seiner körperlichen Aktivität. Die Hauttemperatur wird nach dem Besuch in der Kältekammer um 5,1 °C gesenkt, wodurch beispielsweise die Laufgeschwindigkeit bei 95 % Leistungsabruf um 18,6 % gesteigert wird.

Wohlbefinden
Menschen mit Schlafstörungen, Kreislaufbeschwerden und Depressionen werden von der Cold-Sauna begeistert sein. Kälte ruft ein Gefühl von Wachsamkeit und Frische hervor. Bei erhöhter Körpererregung entspannt sich die Muskulatur nach einer Kältebehandlung, was sich positiv auf Schlafstörungen auswirkt.

Die Nutzung des icelab erfolgt in mehreren Kammern, wobei in den jeweiligen Räumen die Temperaturen von -10 °C bis auf -110 °C abkühlen. Dadurch wird der Körper langsamer herabgekühlt und bei starker Kälte entwickelt sich nicht so schnell Nebel in der Hauptkammer. Der Anwender sollte ein oder zwei Mal am Tag ein Bad in der Kälte nehmen. Die Aufenthaltsdauer beträgt 2-3 Minuten, wobei der Körper an Händen und im Gesicht komplett geschützt werden sollte, damit keine Hautverbrennungen entstehen können.

Für Hotelbesitzer ist der icelab die hervorragende Anschaffung für den Spa Bereich. Das Hotel erringt mit dieser einzigartigen Erfindung ein Alleinstellungsmerkmal gegenüber der Konkurrenz. Auch der Medical Spa, der Cruise Ship Spa oder der Private Spa wird durch die Cold-Sauna mehr als aufgewertet. Durch ein individuelles Styling passt der icelab in jede Umgebung und passt sich allen Gebäudeeinrichtungen genau an.